Ökologische Vielfalt im Tegeler Fließtal

Das Tegeler Fließtal umfasst eine Fläche von ca. 377,36 ha. Es liegt nahe, dass diese große Ausdehnung mit einer ökologischen Vielfalt zusammenhängt. Nicht verwunderlich, denn die Ökofaktoren verschiedener Bereiche ermöglichen eine Entwicklung des Tegeler Fließtals zu voneinander abgrenzbaren Lebensraumtypen. Diese wiederum bieten vielen Pflanzen und Tieren einen Lebensraum und ermöglichen somit eine große Artenvielfalt. Um diesen Zustand zu schützen, ist es natürlich notwendig ausführliche Kenntnisse über die vorkommenden Arten zu besitzen:

Die folgende Charakterisierung des Tegeler Fließtals als NATURA-2000 Gebiet bezieht sich auf den Informationsstand der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt vom Juli 2014. Dabei handelt es sich um eine Kategorisierung des Gebiets bezogen auf die Flora-Fauna-Habitatrichtlinien (FFH-RL), wobei charakteristische natürliche und schützenswerte Gegebenheiten in verschiedenen Kategorien aufgelistet wurden.

 

Lebensraumtypen:

Der Anhang 1 listet dabei die Lebensraumtypen auf, die im Tegeler Fließtal als Schutzgebiet NATURA-2000 zu berücksichtigen sind. Im Fließtal sind vor allem Süßwasserlebensräume, natürliches und naturnahes Grasland, Hoch- und Niedermoore als auch Wälder aufzufinden. Diese vielen verschiedenen Lebensraumtypen zeigen die Besonderheit des Fließtals hinsichtlich seiner ökologischen Vielfalt.

11289901_885953328136689_1456254815_n

Natürliches Grasland. Nur einer von vielen Lebensraumtypen im Tegeler Fließtal.

Innerhalb der einzelnen Lebensraumtypen kann auch nochmals zwischen den Lebensräumen differenziert werden. Demnach sind im Fließtal nicht einheitliche Süßwasserlebensräume zu finden, sondern sowohl Fließgewässer mit flutender Wasservegetation als auch Gewässerbereiche, die unterschiedlichen Trophiestufen zuzuordnen sind, d.h. Bereichen mit unterschiedlichen Mengen an Nährstoffen. Dementsprechend ist die Ausprägung der Vegetation verschieden: in einigen Bereichen findet man eine üppige Schwimm- und Wasserpflanzenvegetation, in weniger nährstoffreichen aber kalkhaltigen Gewässerbereichen Armleuchteralgen. Bezogen auf das natürliche Grasland ist ebenfalls eine große Vielfalt von trockenen Gebieten mit Blauschillergrasrasen bis hin zu feuchten Hochstaudenfluren aufzufinden. Ebenfalls findet man Bereiche mit Halbtrockenrasen sandig-lehmiger basenreicher Böden, Pfeifengraswiesen und magere Flachland-Mähwiesen als auch Kalktuffquellen und kalkhaltige Niedermoore. Neben Eichenwäldern auf Sandebenen gibt es zudem Erlen-,Eschen- und Weichholzauenwälder.

 

Artenschutz:

Nicht nur die Lebensraumtypen, auch vorkommende Arten, für deren Erhaltung besondere Schutzgebiete ausgewiesen werden müssen, wurden erfasst. Fischarten wie Bitterlinge, Rapfen oder Schlammpeitzger stehen demnach unter Schutz, ebenso wirbellose Tiere wie die bauchige oder die schmale Windelschnecke. Weiterhin ist es auch nötig für Biber, Fischotter und Kamm-Molch Schutzgebiete auszuweisen.

Zudem findet man eine Zusammenstellung der Arten, die unter besonderem Rechtsschutz der EU stehen, da sie selten und schützenswert sind. Dieser Artenschutz ist in ganz Europa geltend, sodass selbst in einem nicht ausgewiesenen Schutzgebiet die, die Arten betreffenden, Vorgaben beachtet werden müssen. Schützenswert sind im Tegeler Fließtal die grüne Mosaikjungfer, Knoblauchkröte, Zauneidechse, Zwergfledermaus und der Moorfrosch. Besondere, im Fließ vorkommende, Pflanzenarten sind: Prachtnelke, Sumpfenzian, Teufelsabbiß und Krebsschere. Letztere beiden stehen auf der Roten Liste gefährdeter Arten und sind gesetzlich geschützt.

Weiterhin werden in Europa vorkommende Vogelarten durch die EG-Vogelschutzrichtlinie geschützt. Im Tegeler Fließtal sind insgesamt 15 Arten unter Schutz gestellt. Zwei von ihnen haben wir bei einer ornithologischen Untersuchung bereits gehört: den Pirol und den Schwarzspecht. Wir werden daher weiterhin die Ohren spitzen.

 

 

Eine Übersicht und weitere Informationen zu den einzelnen Lebensraumtypen finden Sie auf folgenden Seiten:

http://www.ffh-gebiete.de/natura2000/ffh-anhang-i/ (siehe Anhang 1-5)

https://www.bfn.de/fileadmin/MDB/documents/themen/natura2000/lebensraumtypenliste.pdf

http://www.stadtentwicklung.berlin.de/natur_gruen/naturschutz/natura2000/de/gebiete/tegeler_fliesstal.shtml (siehe Download-Material)

letzter Zugriff jeweils: 19 Juni 2015, ca. 23.15 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.